• Metalldetektoren Bestseller

     

Archäologie in Niedersachsen verfolgt Sondengänger die einen Zufallsfund melden – Geldstrafe zu erwarten!

Wer in Niedersachsen auf archäologisch bedeutsame Fundstücke stößt, sollte sich eine Meldung an die Kreisarchäologie genau überlegen. Das Amt belegte den Entdecker von bronzezeitlichen Metallfragmenten mit einer Geldstrafe obwohl er der Meldepflicht umgehend nachgekommen ist. Wer denkt, dass die Archäologie froh darüber ist, wenn Zufallsfunde gemeldet werden, der irrt sich offenbar.

Uelzens Kreisarchäologe Dr. Fred Mahler gab in einer Zeitung dazu folgende Stellungnahme ab, die wir hier kurz zitieren:

„Es wäre das Gleiche, als wenn ein Wilderer sich selbst anzeigt und sagt, er habe etwas ganz Seltenes geschossen und man müsse doch dankbar dafür sein“.

Linktipp: https://www.az-online.de/uelzen/bad-bevensen/aerger-bronzeschatz-8721943.html

Schreibe einen Kommentar